Landing on a moving car




ENGLISH
An unmanned, electric, autonomous aircraft travelling at 75 kilometres per hour lands gently on the roof of a moving car. For the first time, researchers at the German Aerospace Center (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt; DLR) have successfully demonstrated a technique developed for this purpose. The system could be applied to ultralight solar-powered aircraft that complement conventional satellite systems while flying in the stratosphere. Eliminating the landing gear significantly increases the payload capability of a solar-powered aircraft – it is easier to land during crosswind conditions, making landings in unfavourable weather conditions possible.
http://www.dlr.de/dlr/en/desktopdefau...

The work was partly funded by the EU project 'EC-SAFEMOBIL' and complemented the group’s activities in the field of stratospheric flight research. For example, last year an unmanned glider was successfully launched from a high altitude balloon at 20 kilometres in the scope of the High Altitude Balloon Launched Experimental Glider (HABLEG) project.
http://www.ec-safemobil-project.eu/

----------------------------------------­----------------------------------------­----------

DEUTSCH
Ein unbemanntes, elektrisches, autonomes Luftfahrzeug landet mit 75 Kilometer pro Stunde sanft auf dem Dach eines fahrenden Autos: Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) konnten erstmals die dafür entwickelte Technik erfolgreich vorführen. Genutzt werden soll dieses System allerdings nicht auf der Straße, sondern in großer Höhe. Durch das Weglassen der Landevorrichtung kann die verfügbare Nutzlast von ultraleichten Solarflugzeugen erheblich vergrößert werden. So könnten die fragilen Fluggeräte längere Zeit autonom in der Stratosphäre fliegen und klassische Satellitensysteme ergänzen. Gleichzeitig wird das Landen mit Seitenwind deutlich vereinfacht. Dadurch werden auch Landungen bei schlechterem Wetter möglich und das System bleibt das ganze Jahr über nutzbar.
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault....

Die Arbeiten wurden durch das EU-Projekt "EC-Safemobil" unterstützt und ergänzen die Aktivitäten der Flugrobotik-Gruppe im Bereich der Höhenplattformen. Im Rahmen des Projekts HABLEG ist es DLR-Wissenschaftlern bereits gelungen, einen unbemannten Gleiter von einem Höhenforschungsballon in 20 Kilometern Höhe zu starten.
http://www.ec-safemobil-project.eu/

Flights

Air Charter
#<LinkAnchor:0x00000009b1cf98>

This entry was posted in Trade Flights Australia and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.